Browse

브레히트의 한시 수용 - 백거이의 풍유 「기은자(寄隱者)」의 번역시 「대신(大臣)」을 중심으로 -
Brechts Aufnahme der chinesischen Lyrik - Am Beispiel der Übersetzung Der Politiker aus Po Chü-yis Satire Der Eremit

Cited 0 time in Web of Science Cited 0 time in Scopus
Authors
임한순
Issue Date
2010
Publisher
서울대학교 인문대학 독일학연구소
Citation
독일어문화권연구, Vol.19, pp. 9-48
Keywords
브레히트백거이아서 웨일리중국시율문번역BrechtPo Chü-yiArthur Waleychinesische GedichteVersübersetzung
Abstract
Unter den sechs bzw. neun chinesischen Gedichten, die Brecht zum großen

Teil aus dem Englischen von Arthur Waley übersetzte und zuerst 1938 und

dann 1950 jeweils in Form eines Zyklus veröffentlichte, gilt Der Politiker als

„die beste Übersetzung“ und „aus verschiedenen Gründen besonders inte-

ressant“. Der englische Titel lautete bei Waley, dem chinesischen Original

angeglichen, Hermit, wurde aber in seiner revidierten Fassung in Hermit and

Politician umgeändert. Gegen die in der Forschung verbreitete Auffassung,

Brecht habe überhaupt „[keine] strukturellen Prinzipien dieser [chinesischen]

Gedichte für seine eigene Lyrik übernommen“ und sie bei der Übersetzung

eher „seinen eigenen, schon entwickelten Formen angepasst“, galt es in der

vorliegenden Untersuchng nachzuweisen, dass Brecht die wichtigen Bauele-

mente des Orginals - seien sie lyrische Bilder oder metrische Eigenschaften

- nicht unterdrückt, sondern deren antithetische Struktur weitgehend beibe-

halten und durch Zeilenteilung bzw. -sprung (Enjambement) sowie durch

Verlangsamung oder Beschleunigung des ebenfalls antithetischen Rhythmus

bewusst und absichtlich verstärkt hat.
ISSN
1229-7135
Language
Korean
URI
http://hdl.handle.net/10371/87367
Files in This Item:
Appears in Collections:
College of Humanities (인문대학)Institute for German Studies (독일어문화권연구소)독일어문화권연구 (Zeitschrift für Deutschsprachige Kultur & Literaturen)독일어문화권연구 Volume 19 (2010)
  • mendeley

Items in S-Space are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Browse