Browse

슈니츨러의 <라이겐> : 변하는 것들과 변하지 않는 것들
Arthur Schnitzlers Reigen : Konstantes und Variables im Liebesreigen

Cited 0 time in Web of Science Cited 0 time in Scopus
Authors
홍진호
Issue Date
2014
Publisher
서울대학교 인문대학 독일학연구소
Citation
독일어문화권연구, Vol.23, pp. 259-296
Keywords
슈니츨러라이겐성 욕망SchnitzlerReigenSexualitätSexualtriebBürgerJahrhundertwendeÄsthetizisums
Abstract
아르투어 슈니츨러의 희곡 은 1903년의 정식출간은 물론 1921년에야 비로소 이루어질 수 있었던 베를린과 비인에서의 초연을 통해서도 커다란 스캔들을 불러일으켰던 작품이다. 크게 두 부분으로 구성된 본 논문에서는 우선 흔히 ‘-스캔들’이라 불리는, 작품을 둘러싼 사회·문화적 논란을 정리하고, 뒤이어 이 작품에 등장하는 열 개의 남녀관계가 보여주는 공통점들과 차이점들을 분석해봄으로써 슈니츨러가 이 경쾌한 희곡을 통해 보여주고자 했던 것이 무엇인지를 밝혀보고자 한다.
Arthur Schnitzlers Reigen ist ein aus zehn Dialogen bestehendes Drama, dessen Veröffentlichung im Jahr 1903 und seine Aufführungen in den 1920er Jahren einen der größten Skandale der europäischen Theatergeschichte verursacht haben. Die aggressive und teilweise gewalttätige Reaktion auf das Stück, das Schnitzler selbst als „vollkommen undruckbar“ bezeichnet hat, steht in Zusammenhang mit der politischen Entwicklung in Österreich nach dem Ersten Weltkrieg, die von Restauration und Antisemitismus geprägt ist. Dass ausgerechnet der Reigen heftigen Angriffen konservativer und antisemitischer Gruppen ausgesetzt war, hatte zwei Gründe: Einerseits war Schnitzler ein Vertreter der österreichischen Literatur von jüdischer Herkunft, andererseits wurde das Stück als Affront gegen den tradierten Moralkodex verstanden, da die Figuren, die in den zehn unsittlichen Episoden auftreten, als sozialen Typen gezeichnet sind und damit nicht als besondere Einzelfälle, sondern als repräsentativ für die gesamte Gesellschaft erscheinen.
ISSN
1229-7135
Language
Korean
URI
http://hdl.handle.net/10371/93843
Files in This Item:
Appears in Collections:
College of Humanities (인문대학)Institute for German Studies (독일어문화권연구소)독일어문화권연구 (Zeitschrift für Deutschsprachige Kultur & Literaturen)독일어문화권연구 Volume 23 (2014)
  • mendeley

Items in S-Space are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Browse