Browse

H. Hesse에 있어서의 傍觀者의 문제
,,Zuschauer" bei Hermann Hesse

Cited 0 time in Web of Science Cited 0 time in Scopus
Authors
김석도
Issue Date
1982
Publisher
서울대학교 인문대학
Citation
인문논총, Vol.9, pp. 27-44
Abstract
Die Figuren, die Hesse in seinen Werken gern darstellt, sind in drei Typen eingetilt,
Die Personen, die zu der errsten Gruppe gehören, können sich dem bürgerlichen Leben nicht anpassen und bleiben darin zurück. Die Personen wie Knulp(Drei Geschichten aus dem Leben Knulps, 1515), Hans(Unterm Rad, 1906), Kolb(Emil Kolb, 1912) usw. bilden diese Gruppe. Die zweite Gruppe besteht aus denjenigen. die gänzlich auf das Leben resignieren und an die Kraft des Schicksals glauben. In diesen Personen sind Kuhn(Gertrud, 1910), Varaguth(Rosshalde, 1914) und Camenzind(Peter Camenzind, 1904) usw. enthalten. Die dritte Gruppe wird von den Personen gebildet, die die Ordnung der bürgerlichen Gesellschaft ablehnen und sich selbst daraus hinaus-werfen. Die repräsentativen Personen dieser Gruppe sind Harry Haller(Der Steppenwolf, 1927), Berthold(Berthold, 1908) und Knecht (Das Glasperlenspiel, 1943).
ISSN
1598-3021
Language
Korean
URI
http://hdl.handle.net/10371/26494
Files in This Item:
Appears in Collections:
College of Humanities (인문대학)Institute of Humanities (인문학연구원)Journal of humanities (인문논총)Journal of Humanities vol.09 (1982) (인문논총)
  • mendeley

Items in S-Space are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Browse