SHERP

법발견의 다양한 양상 또는 실정법학자의 법학방법론 -크라머의 『법학방법론』을 읽고-
Rechtsfindung in ihrer Vielfalt, oder eine Methodenlehre des Rechtsdogmatikers

Cited 0 time in webofscience Cited 0 time in scopus
Authors
양창수
Issue Date
2000
Publisher
서울대학교 법학연구소
Citation
법학, Vol.41 No3 pp.180-198
Keywords
남에게 명령법학방법론에른스트 크라머법학방법론Juristische Methodenlehre
Abstract
Dieser Artikel beschreibt was ich von Kramer, Juristische Methodenlehre(
1998)** lernte und dazu habe ich einige Bemerkungen hinzugefü gt. Was
dieses kleine Buch von nur ein wenig mehr als 200 Seiten mich am meisten
interessiete ist die Tatsache, dass dies eine Methodenlehre von einem
schweizerischem Zivilrechtler ist. Wie wohl bekannt in aller Welt, beginnt
das schweizerische Zivilgesetzbuch mit einem Artikel, der die Regelungslücke
desselben Gesetzes offen und kühn anerkennt und aufweist wie diese Lücke
ausgefüllt werden muss. Auch wenn Kramers Methodenlehre in manchen
Richtungen und Einzelheitin von deuscher Literatur geprägt ist, ist es
schwer zu sagen, dass er den Gesichtspunkt eines schweizerischen Zivilrechtsdogmaikers
nicht in Auge gehalten hat. Ich glaube, dass das uns
manches bedeuten kann, nicht zuletzt weil unser Bürgerliches Gesetzbuch
auch solchen Einführungsartikel hat.
ISSN
1598-222X
Language
Korean
URI
http://lawi.snu.ac.kr/

http://hdl.handle.net/10371/8969
Files in This Item:
Appears in Collections:
College of Law/Law School (법과대학/대학원)The Law Research Institute (법학연구소) 법학법학 Volume 41, Number 1/4 (2001)
  • mendeley

Items in S-Space are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Browse