Browse

아르투르 슈니츨러의 희비극 말>의 해석시론
Versuch einer Interpretation der Tragikomodie "Das Wort'" von Arthur Schnitzler

Cited 0 time in Web of Science Cited 0 time in Scopus
Authors
허창운
Issue Date
1983
Publisher
서울대학교 인문대학
Citation
인문논총, Vol.10, pp. 51-75
Abstract
Schnitzlers Sprachskepsis, die in der Tragikomödie "Das Wort" thematisch behandelt
wird, ist eine der typischen literarischen Erscheinungen der modernen Zeit. In dieser Studie wird zuerst versucht, den Zusammenhang der sprachskeptischen Auffassung und der sprachlichen Übertragungsfunktion des Wirklichen aus seinem philosophischen und kulturkritischen Hintergrund her zu beleuchten, und darzustellen. Da diese Problematik in dem Werk im Sprachverhalten des sogenannten Literaten als Typus gestaltet und dargeboten wird, einem Menschen, der den echten Bezug zur Wirklichkeit verloren zu haben scheint, unterzieht sich die Eigentümlichkeit dieses Typus anhand seiner Sprachverwendung (z.B. von Treuenhof, Gleissner oder Rapp) einer näheren Analyse. Der Scheinexistenz entsprechend, die auf einer ihrem Wesen entfremdeten Sprache beruht, nimmt der Literat das Leben nicht ernst und wird selbst im Leben nicht ernst genommen. Gerade in dieser Haltung des ohnmächtig von der sprachlichen Fragwürdigkeit und Unzulänglichkeit Wissenden könnte das tragische Moment eingebettet sein.
ISSN
1598-3021
Language
Korean
URI
https://hdl.handle.net/10371/26697
Files in This Item:
Appears in Collections:
College of Humanities (인문대학)Institute of Humanities (인문학연구원)Journal of humanities (인문논총)Journal of Humanities vol.10 (1983) (인문논총)
  • mendeley

Items in S-Space are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Browse