Browse

Thomas Mann의 작품을 통해 본 Schopenhauer의 영향

Cited 0 time in Web of Science Cited 0 time in Scopus
Authors
최순봉
Issue Date
1985
Publisher
서울대학교 인문대학 인문과학연구소
Citation
인문논총, Vol.14, pp. 189-208
Abstract
Diese Abhandlung will versuchen, erstens Thomas Manns Schopenhauer-Rezepeion zu untersuchen, zweitens Schopenhauers Gedanken und seine Spuren in den Werken Thomas Manns herauszufinden. Thomas Manns Schopenhauer-Rezeption war keine einmalige Entdeckung, sondern hat sich in mehreren Schüben ereignet und auf Jahre verteilt. Seine tiefe Vertrautheit mit den Schriften Schopenhauers, sein ständiger Umgang mit ihm und seine Zitierfreudigkeit verraten den Wunsch nach Beglaubigung eigener Gedanken und Meinungen. Die klraren Spuren des Schopenhauer-Einflusses in den Werken Thomas Manns sind die wörtlichen Zitate. Sie finden sich in den verschiedenen Werken sowie in den Buddenbrooks, im Zauberberg und in den Joseph-Romanen. lm Frühwerk Thomas Manns wird das literarische Zitat vom Leser stets erkannt, nämlich auf der Erkennbarkeit basiert die literarische Wirkung. lm Spätwerk dagegen wird das Zitierverfahren immer kryptischer.
ISSN
1598-3021
Language
Korean
URI
https://hdl.handle.net/10371/28505
Files in This Item:
Appears in Collections:
College of Humanities (인문대학)Institute of Humanities (인문학연구원)Journal of humanities (인문논총)Journal of Humanities vol.14 (1985) (인문논총)
  • mendeley

Items in S-Space are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Browse