Browse

러시아 모더니즘에서의 전기의 상실(I) - 쉬클롭스키의 자전(自傳)산문
Der Verlust der Biographie irn russischen Modemisrnus(I) - Die autobiographische Prosa V. Sklovskijs

Cited 0 time in Web of Science Cited 0 time in Scopus
Authors
김희숙
Issue Date
2006
Publisher
서울대학교 러시아연구소
Citation
러시아연구, Vol.16 No.2, pp. 1-32
Abstract
Aus der Krise des Romans, die durch den Verlust der Biographie des individuellen Subjekts verursacht wurde, entwickelte sich bei den postsymbolistischen Schriftstellern die Autobiographie als eme starke Alternative für die neue russische Prosa. Die Autobiographie war auch die Wahl Sklovskijs, der mit ihr über die Krise der Romangattung hinausgehen und die konstruktive Erneuerung der literarischen Form zum eigentlichen Lebensinhalt machen wollte. Er benutzte sie systematisch als Generator der neuen künstlerischen Prosa, anstatt den Verlust der Biographie tragisch zu thematisieren. In der vorliegenden Arbeit wird theoretischen Ideen Sklovskijs m

zuerst untersucht, wie sich die semen autobiographischen Texten realisieren, mit den Worten von T. Gric zu sprechen, wie er einerseits die Wissenschaft literarisiert, andererseits die (pseudo-)wissenschaftliche Belletristik schafft. Wichtige Gegenstände der Betrachtung sind dabei die kompositionellen Dominanten wie die Einfuhr und thetisierung des Faktenmaterials, die Sujetlosigkeit, die Anekdotenmontage, 'sdvig',

, ostranenie', die (Re- )Literarisierung der veralteten bzw. peripheren Genres

durch Parodie und Ironie, und nicht zuletzt die Entblung des Verfahrens.

Der Haupteil der Arbeit wird dann gewidmet der Betrachtung des Verhältnisses zwischen dem Subjekt, dem Text und der Wirklichkeit. Die autobiographische Prosa Sklovskijs erweist sich als ästhetische Transformation der dialektischen Spannung zwischen Kunst und Leben, der irrnnanenten thetik und der 'literatura fakta'. Die literarische Persönlichkeit als Subjektder ästhetischen Verarbeitung und zugleich als Objekt der existenziellen Verwandlung unter dem Druck außerliterarischer Reihen - diese Spannung zwischen Freiheit und Unfreiheit, die Doppe1deutung von ' obrabotka' bildetden thematischen Kern der autobiographischen Texte Sklovskijs.
ISSN
1229-1056
Language
Korean
URI
http://hdl.handle.net/10371/88206
Files in This Item:
Appears in Collections:
College of Humanities (인문대학)Institute for Russian, East European & Eurasian Studies (러시아문화권연구소)러시아연구 (Russian Studies)러시아연구 Volume 16 Number 1/2 (2006)
  • mendeley

Items in S-Space are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Browse