Browse

학습 자료와 구조의 문제 : 도이취말을 중심으로
Das Unterrichtsmaterial und das Problem der Strukturierung : besonders im Fall des Deutschen

Cited 0 time in Web of Science Cited 0 time in Scopus
Authors
김성대
Issue Date
1979
Publisher
서울대학교 사범대학
Citation
사대논총, Vol.19, pp. 45-58
Abstract
Fremdsprachlieher Unterricht bekommt von den zwei Ebenen der Sprachanschauung her seinen grundlegenden Charakter: einerseits Sprache als Kommunikationsmittel anderseits Sprache als Hauptfaktor für die Geistesbildung. Jener Aspekt fordert, daß man beim Unterrieht die lautliehe Seite der Sprache statt der sehriftliehen ins Zentralgebiet setzt, und dieser Aspekt fordert, daß man auf die unbefangene Verständigung des anderen kulturellen Wertes hinzielt, dem die Sehüler von der ersten Unterriehtsstunde an begegnen. Innerhalb einer Fremdspraehe soll man den Umfang der zu behandeInden Kenntnisse auf die Grundstrukturen beschränken. Maßstäbe dieses Verfahrens sind das eigene System der betreffenden Sprache und die alltägliche Lebenssphäre, die man in erster Linie als spraehliehe Tätigkeit betraehten kann. Die Grundstrukturen in der deutsehen Sprache Iassen sich hauptsächlich vom Verb als Leitglied herausbilden. Das Verb hat immer eine bestimmte Stelle in einem Satz. Daraus ergeben sich drei Arten Sätze: Satz mit der zweiten Stelle, Satz mit der ersten Stelle und Satz mit der Endstelle. Dabei kommen auch als Variation der Endstelle zwei Arten Sätze mit in Betraeht: Infinitivsatz und Partizipialsatz, Inhaltlich gesehen wird der Sachverhalt eines Satzes vom Prädikat ausgedrüekt. Zur Spezifizierung des Sachverhaites dienen die Rollen, die man höchstens bis zu drei rechnen kann. Dabei kommen aueh die Prädikatsergänzungen mit in Betracht. Aus dieser Ansicht ergeben sieh vier Arten Sätze, wobei man die Rolle als Subjektfunktion verfahrensweise weglassen kann. Die Verbstellen und die Rollen im Zusammenhang mit dem Prädikat bilden drei Typen Grundstrukturen heraus; Kerngrundstruktur, Eutwieklungsgrundstruktur und Regelungsgrundstruktur. Das Inventar der drei Grundstrukturen ist als ein Oberbegriff für eine Taxonomie für kankrete Zielgegenstande anzusehen. Beim Erlernen einer Fremdspraehe sallen sieh die Schüler auch die Fähigkeit aneignen, wie man die Kenntnisse aufgrund der Ordnung des Systems vom bestimmten Kenntnisgebiet erweitert. Für diese geistige Fähigkeit soll man aueh die Formenbildung im fremdsprachlichen Unterricht gebührend betonen.
ISSN
1226-4636
Language
Korean
URI
https://hdl.handle.net/10371/72557
Files in This Item:
Appears in Collections:
College of Education (사범대학)Center for Educational Research (교육종합연구원)교육연구와 실천Journal of the College of Education (師大論叢) vol.19/20 (1979)
  • mendeley

Items in S-Space are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Browse